Campus Don Bosco
Zentrum für junge
Menschen in München
Slogan

Leuchtende Laternen und Kinderaugen

Veröffentlicht am: 16. November 2020

Noch schnell Helm und Mantel zurechtgerückt, dann ist der Soldat Martin bereit für seinen Auftritt. Auf dem Basketballplatz am Campus Don Bosco haben sich am Abend 10. November 2020 zahlreiche Kinder mit ihren Eltern und Laternen versammelt, um gemeinsam in einem Gottesdienst an den heiligen Martin zu erinnern. Organisiert wurde die Feier von der „Casa Don Bosco – Das Haus für Kinder“ und dem Pfarrverband Haidhausen.

Einige Mädchen und Jungen aus dem Hort der Casa haben dafür ein kleines Stück zur Geschichte des Heiligen vorbereitet. P. Alfons Friedrich, Pfarradministrator des Pfarrverbands Haidhausen, schlug in seiner Predigt eine Brücke von dem Mantelteilen des Soldaten Martin hin zu dem Gleichnis Jesu vom Barmherzigen Samariter und wie sich Menschen heute daran ein Vorbild nehmen können. Musikalisch begleitet wurde der St.-Martins-Gottesdienst von Stefan Ludwig und zwei jungen Sängerinnen der Singschule St. Wolfgang.

Aufgrund der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen war ein Laternenumzug durch das Stadtviertel nicht möglich. Der heilige Martin hoch zu Pferde, der in den vergangenen Jahren diesem Zug voranritt, gab sich jedoch trotzdem die Ehre und umrundete die Anwesenden auf dem Sportplatz. Dabei hielten die Kinder ihre Laternen in die Höhe, die meisten davon in den Tagen zuvor selbst gebastelt. Abschließend verteilten die Mitarbeiter*innen der Casa süße Martinsgänse an alle Anwesenden. Mit den leuchtenden Laternen zogen die Familien dann in verschiedene Richtungen nach Hause, so gab es am Ende nicht einen großen sondern viele kleine Martinsumzüge durch Haidhausen.

Text und Fotos: Martina Edenhofer