Campus Don Bosco
Zentrum für junge
Menschen in München

Unser Leitbild

Identität
Unsere Identität

 

Der Campus Don Bosco in München ist ein Ort für Kinder und junge Menschen, aber auch für alle hier lebenden und arbeitenden Personen. Deren Persönlichkeit mit ihren Kompetenzen und Anliegen sind Ausgangspunkt und Perspektive im Handeln der verschiedenen Einrichtungen. Dafür stehen die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos mit dem Provinzialat, das Salesianum mit seinen Arbeitsfeldern, die Caritas Don Bosco Schulen, die Casa Don Bosco – Das Haus für Kinder und die Don Bosco Medien GmbH.

Das christliche Gottes- und Menschenbild leitet an, Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene in den Blick zu nehmen und ganzheitlich zu begleiten. Alle handelnden Personen verpflichten sich zum Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Als Zentrum der Begegnung, der Bildung und des Glaubens ist der Campus Don Bosco ein Ort, an dem Menschen jeden Alters, jeder Kultur und Religion Heimat erfahren können.

 

Motivation

Unsere Motivation

 

Ausgangspunkt allen Handelns ist die Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes und jedes einzelnen jungen Menschen. Sie ganzheitlich in einer Gemeinschaft zu begleiten und in ihrer Entwicklung zu unterstützen ist Motivation aller Handelnden. Dieser Prozess konkretisiert sich in den Schwerpunkten Bildung, Begegnung und Glauben, die für den Namensgeber des Campus, den hl. Johannes Bosco (1815–1888), von besonderer Bedeutung waren.

Bildung

Bildungspolitische Vorgaben und die Leitlinien der jeweiligen Träger bilden den Rahmen für die Bildungsarbeit der einzelnen Institutionen. Die Pädagogen und Lehrenden sehen die Kinder und Jugendlichen als Individuen, die in einem Bildungsprozess gefördert und unterstützt werden sollen. Im täglichen Miteinander verinnerlichen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die jeweiligen spezifischen Bildungsziele und Inhalte. Weiterhin lernen sie verantwortungsbewusst und nachhaltig ihr Umfeld zu gestalten als Lernfeld zukünftigen Handelns. Eine Wertorientierung und -vermittlung befähigt sie, tragfähige Perspektiven in sozialer und fachlicher Hinsicht zu entwickeln.

Begegnung

Die Persönlichkeit eines Menschen wird wesentlich geprägt in der Begegnung mit anderen Menschen. Deshalb ist es wichtig, Räume zu schaffen und anzubieten, in denen offene und kreative Formen des Miteinanders möglich sind: gemeinsam Fähigkeiten entdecken und ausprobieren, Rücksicht und Achtsamkeit lernen und einüben, Verluste und Enttäuschungen annehmen und verarbeiten, Gemeinschaft erfahren – dafür gibt es unterschiedliche Orte auf dem Campus, die für alle Menschen im Sozialraum offen sind.

Glauben

Glücklich leben möchte jeder Mensch. Eine wesentliche Bedingung dafür ist es, einen Sinn in seiner Arbeit und seinen Beziehungen zu sehen und sich selbst angenommen zu wissen. Der Glaube an einen guten Gott, der sich mir zuneigt und in seinem Geist mich begleitet, ist ein wesentlicher Faktor für ein gelingendes Leben. Als katholisches Zentrum bietet der Campus Don Bosco verschiedene personale und räumliche Angebote, um die eigene Spiritualität zu entwickeln. Im pädagogischen Geschehen der einzelnen Einrichtungen nehmen das Kennenlernen der Religionen und die Einübung des Glaubens einen entsprechenden Platz ein. Das Miteinanderfeiern der großen Feste im Kirchenjahr bietet eine gute Gelegenheit, gemeinsam die identitätsstiftende Kraft des Glaubens zu erleben.

 

Perspektiven
Perspektiven unserer Arbeit

 

Kompetente Personen, ausreichender Raum und ansprechender Inhalt sind Wesenselemente des Campus Don Bosco. Möglichst vielen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganzheitliche Lebens- und Lernerfahrungen in Würde und Freiheit zu ermöglichen ist oberstes Ziel.

Bildungspolitische und lehrplaninhaltlich zu vermittelnden Kompetenzen finden ihren Schwerpunkt in der motorisch-sportlichen, musischen und Kreativ-Förderung auf dem Campus.

Wohlempfinden, Gesundheit, Schöpfungsverantwortung, Regionalität und Nachhaltigkeit sind wichtige Begriffe für eine Essenskultur auf dem Campus.

Die Einrichtungen des Campus bieten vielfache Möglichkeiten, die Komplexität einer sich permanent verändernden Gesellschaft mit ihren besonderen digitalen Herausforderungen zu erkennen und handlungsorientierte Antworten zu entwickeln.

Eine zunehmend säkulare und multioptionale Gesellschaft macht es schwierig, tragfähige Sinnentwürfe und Glaubensangebote zu erleben. Hier versteht sich der Campus auf dem Gebiet des Pfarrverbands Haidhausen als Ort des Kennenlernens verschiedener Glaubensrichtungen und Erlebens unterschiedlicher Spiritualitäten.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden auf dem Campus Don Bosco unterschiedliche Möglichkeiten ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen einzubringen und weiterzuentwickeln. Durch Zusammenarbeit mit anderen Bildungsträgern – wie der Katholische Stiftungshochschule, des Jugendpastoralinstitut Don Bosco, der Fachakademien, dem Caritas-Institut für Bildung und Entwicklung – entstehen zukunftsorientierte Berufsperspektiven.

Auf dem Campus Don Bosco führen gemeinsame Veranstaltungen und Feste zu einer Verbundenheit der einzelnen Einrichtungen untereinander.

Vielfältige Formen der Synergien entstehen durch ein Miteinander der einzelnen Partner auf dem Campus. Gleichsam wird so Raum geschaffen für neue Projekte, Ideen und Anbieter.

 

 

Fotos: Klaus D. Wolf (Jugendliche), Robert Kiderle (Kinder)